Apartments

Unser Haus beherbergt zwei Apartments im Erdgeschoss, ein weiteres im Obergeschoss ist in Vorbereitung. Die Apartments verfügen über einen Wohn-/Schlafraum mit Bad und Dusche. Die Küche is voll ausgestattet mit Herd, Ofen, Mikrowelle, Kühl-/Gefrierschrank, Wasserkocher, Toaster, Geschirrspüler etc. Kaffee und Tee stehen gratis zur Verfügung. Wir haben einen grosse Flachbildfernseher (42") mit Satelliten-TV und dazu natürlich gratis Wlan.

Die Zimmer sind mit Boxspringbetten (Made in Austria) und sehr hochwertigen Matratzen ausgestattet. Sie können entweder einzeln stehen oder zu einem grossen Doppelbett (1,80m) verbunden werden. Dazu kommt ein zusätzlich ein bequemes ausziehbares Doppelbett (1,60m). Die Wohnungen bieten so bis zu vier Personen eine vollwertige Schlafgelegenheit.

In den Räumen sind Schallschutzfenster und eine Wohnraumlüftung eingebaut, es wird also trotz Strassenlage nicht unangenehm laut, und die Fenster können dank der Lüftung geschlossen bleiben.

Für Radfahrer besteht die Möglichkeit, die Räder über Nacht in einem Fahrradabstellraum unterzubringen.

Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer. Es besteht aber im Eingangsbereich eine überdachte Rauchernische zur Verfügung!

Unser Haus wurde im Juli 2016 vom Niederösterreichischen Tourismusverband kategorisiert und mit 3 von 4 Sonnen ausgezeichnet.

Wochenpreis (7 Nächte): 10% Rabatt

Monatspreis (30 Nächte): 20% Rabatt

Spezialpreise für Firmen (Langzeitbelegung So-Fr) auf Anfrage!

Buchen Sie uns am besten direkt unter Tel. +43 699 1098 1383

oder info@altepostgreifenstein.at 

Anreise und Abreise:

Check-in: 17:00

Check-out: 10:00

(Schlüsselsafe für späten Check-in ist vorhanden)

Fragen Sie einfach, wenn Sie früher einchecken oder später auschecken wollen, wir arrangieren das gerne innerhalb unserer Möglichkeiten!

Hinweis: Saisonpreise und Preise bei den Buchungsplattformen weichen z. T. von den Standardpreisen ab!


prev next
 
 

Das Haus

Ursprünglich als Stallungen für die Flösserpferde Donau errichtet, wurde das Haus bereits im 18. Jh. als Schmiede genutzt, von der heute noch die alte Esse im hinteren Teil des Gebäudes erhalten ist.

Ende des 19. Jh.wurde das Haus aufgestockt und erhielt sein heutiges Aussehen. Zwischenzeitlich waren bis zu vier Wohnungen untergebracht, es wurde aber im Laufe der Zeit auch als Näherinnenschule, Gemeindeamt und Gasthof genutzt. Während der Kriegsjahre blieb das Haus -anders als seine Nachbarhäuser- vor der Zerstörung verschont. Der hintere Weinkeller diente während dieser Zeit als Schutzraum für die Bewohner. 

1983 schliesslich zog die Post in den unteren Stock ein. Das Postamt wurde 2004 aufgelassen, seither stand der untere Stock leer. 

Wir haben das Haus 2010 erworben und seither umgebaut und renoviert. Die Ferienzimmer befinden sich in der ehemaligen Schalterhalle und im Zustellerraum des Postlokals.